Kettler Ergometer E7 - Unser Testsieger

879,90
Kettler Ergometer E7 - Unser Testsieger
9.2

Ergonomie - Bewegungsablauf

8/10

    Programme / Features

    10/10

      Display

      9/10

        Integriete Herzfrequenzmessung

        10/10

          Sicherheit

          9/10

            Pro

            • Erstklassige Verarbeitung
            • Leichte Bedienbarkeit
            • Schneller Aufbau
            • Präzise Pulsmessung
            • Neigungsverstellbares Cockpit

            Negativ

            • Höhere Preisklasse

            Unsere Ergometer Test 2017 Top-Empfehlungen

            Hier sehen Sie unsere TOP-Empfehlungen der getesteten Ergometer.

            Finnlo Ergometer Exum

            Ergometer Test 2017 Finnlo Exum

            Ergometer Test 2017

            Christopeit Ergometer ET6

            Horizon Ergometer Parus Pro

            Ergometer Test 2017 Paros Pro

            Unsere Top-Empfehlungen

             

            Gut beraten mit TEST-KOMPAKT

            Unser TEST-KOMPAKT Verbraucherservice hat für Sie, in unserem Ergometer Test 2017, die wichtigsten Testergebnisse und Informationen, über „Ergometer“, zusammengefasst. Die unserer Meinung nach empfehlenswertesten Geräte möchten wir Ihnen gerne etwas genauer vorstellen. TEST-KOMPAKT bevorzugt dabei keinen Hersteller, keine Marke und kein besonderes Produkt. Die empfohlenen Geräte haben sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, gute Testergebnisse und überwiegend positive Kundenbewertungen für unsere Auswahl qualifiziert.

            Steigern Sie Ihre Leistungsfähigkeit – mit einem Ergometer

            Mit nur 20 Minuten Bewegung am Tag bringen Sie das Herz-Kreislauf-System in Schwung und steigern somit Ihr Wohlbefinden. Wer den Weg nach draußen oder ins Fitness-Studio scheut, der sollte es einmal mit einem Fahrradergometer versuchen. Das Training mit dem Fahrradergometer ist eine sinnvolle Alternative zu den üblichen Sportarten wie zum Beispiel Schwimmen, Walking, Joggen oder Outdoor-Fahrradfahren. Ein Ergometer bietet die besten Voraussetzungen für ein optimiertes Training. Sie können die von Ihnen erbrachte Leistung messen und somit feststellen, wie Leistungsfähig Sie sind. Und mit einem angepassten Trainingsprogramm können Sie Ihre Leistungsfähigkeit noch weiter ausbauen. Der Ergometer liefert Ihnen dazu genaue Daten, wie z.B. zurückgelegte Entfernung, Watt, Puls oder verbrauchte Kalorien. So haben Sie die Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit immer im Blick.

            Ergometer-Tipps für Einsteiger

            Aber bitte übertreiben Sie es nicht gleich am Anfang. Als Neuling auf dem Ergometer benötigen Sie eine gewisse Eingewöhnungszeit. Starten Sie am besten zwei bis dreimal wöchentlich, mit regelmäßigen Übungseinheiten zwischen 20 und 40 Minuten. Beginnen Sie mit einer niedrigen Belastung. So kann sich Ihr Körper optimal an die neue Herausforderung gewöhnen. Wichtig ist vor allem, dass Sie regelmäßig trainieren. Setzen Sie sich kleine Ziele und planen Sie Ihre Trainingszeiten fest in den Wochenplan mit ein. Und nicht vergessen: Auch beim Training mit dem Ergometer sollten Sie sich aufwärmen. Starten Sie dazu mit einer Belastung mit geringem Widerstand (25 bis 50 Watt) und treten Sie sich ungefähr 3 Minuten warm. Anschließend können Sie die Belastung stufenweise erhöhen. Besonders als Neuling sollten Sie mit ansteigender Belastung immer Ihren Puls und Ihre Atmung im Auge behalten. Sobald die Herzfrequenz ansteigt, die Atmung tiefer wird und Sie eine leichte Anstrengung verspüren, befinden Sie sich im aeroben Trainingsbereich. Sie sollten jetzt immer noch in der Lage sein, sich mit jemandem zu unterhalten, ohne dabei außer Atem zu kommen. Bleiben Sie auf dieser Stufe für ca. 20 bis 30 Minuten und schalten Sie dann wieder ein paar Gänge zurück, bis sich Herz und Atmung wieder beruhigt haben.
            Nach nur vier Wochen regelmäßigem Training, werden Sie schon eine Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit spüren können. Das wirkt sich auch positiv auf Arbeiten in ihrem Alltag aus. Besonders in den ersten drei bis vier Monaten werden Sie relativ schnell, große Fortschritte verzeichnen können. Nach den ersten vier Wochen können Sie beginnen, mit den voreingestellten Programmen zu trainieren. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie sich um keine Nebensächlichkeiten mehr kümmern müssen. Sie brauchen nicht mehr ständig auf die Uhr schauen und auch die Einstellungen ändert das Programm automatisch für Sie.
            Mit zunehmender Kraft und Ausdauer werden auch Ihre Ansprüche an das jeweilige Programm steigen und Sie werden schon bald mit dem anspruchsvollsten Programm arbeiten und auch mit einer etwas höheren Herzfrequenz.

            Ergometer – jetzt gebraucht bei eBay kaufen!

            Haltung und Einstellungen

            Bevor Sie überhaupt mit dem Training beginnen, sollten Sie sich mit den Einstellungen Ihres neuen Trainingsgerätes ebenso befassen, wie mit der richtigen Körperhaltung. Der TEST-KOMPAKT Ergometer Test 2017 hat für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

            Die Sattelhöhe:

            Eine der wichtigsten Einstellungen, ist die richtige Sattelhöhe, denn diese hat einen direkten Einfluss auf Ihre Körperhaltung. Ist der Sattel zu tief, könnte es dauerhaft zu Problemen mit dem Kniegelenk führen. Stellen Sie den Sattel so ein, dass Ihr Bein fast durchgestreckt ist, wenn das Pedal am tiefsten Punkt ist. Es sollten jedoch nicht mehr als 170° sein. Wenn das Pedal am höchsten Punkt ankommt, sollte der Winkel zwischen Oberschenkel und Unterschenkel mindestens 90° betragen, ansonsten ist der Sattel noch zu tief. Lässt sich der Sattel auch in der Neigung verstellen, dann können Sie bei auftretenden Verspannungen, entsprechende Veränderungen vornehmen. Anfangs sollten Sie es jedoch mit der waagrechten Position versuchen.

            Der Lenker:

            Für den Neigungswinkel des Lenkers empfiehlt es sich, diesen so anzupassen, dass Ihre Hände und Ihre Unterarme eine Linie bilden. Das Abknicken der Handgelenke sollte unbedingt vermieden werden.

            Ideale Körperhaltung:

            Achten Sie darauf, dass Ihr Rücken während des Trainings gerade ist. Versuchen Sie, den Oberkörper möglichst ruhig zu halten. Sie sparen dadurch nicht nur Energie, sondern unterstützen gleichzeitig die gesunde Haltung. Ihre Schultern sollten dabei möglichst locker gehalten werden. Wenn es während des Radfahrens zu Verspannungen im Nackenbereich kommt, korrigieren Sie die Schulterhaltung hin und wieder.

            Ergometer Test 2017 – So wurde getestet!

            Der Schwerpunkt der verschiedenen Tester wurde auf das praktische Training gelegt. Weitere Punkte waren u.a. Handhabung, technische Prüfung und Sicherheit. Mehrere Männer und Frauen, im Alter von 20 bis 70 Jahren mussten mit verschiedenen Ergometern trainieren und folgende Punkte bewerten:

            Auf-und Absteigen  *  Sitzkomfort  *  Körperanpassung (Ergonomie)  *  Gleichlauf der Trittbewegung (Bewegungsharmonie)  *  Komfort von Pulsmesser und Anzeigen  *  Förderung der Trainingsmotivation  *  Geräusche  *  Verstellbarkeit des Gerätes  *  Einstellen der Belastung  *  Reinigung und Wartung

            Zudem wurden von Experten noch die folgenden Punkte getestet:

            Anzeigengenauigkeit  *  Gebrauchsanweisung  *  Schonung der Aufstellfläche  *  Mechanische Sicherheit  *Standsicherheit

            Unsere Ergometer Test 2017 Top Empfehlungen wurden dabei alle mit einer hervorragenden Gesamtnote bewertet.

            Bei der Kaufentscheidung unbedingt beachten:

            • Bitte kaufen Sie nur ein Gerät mit GS – oder TÜV Zeichen
            • Das Gerät sollte ausreichend Gewichtsstabil sein. Die meisten preiswerteren Geräte geben ein maximales Gewicht von 100 Kg an. Liegt Ihr Gewicht über 100 Kilo, dann sollten Sie sich für ein etwas teureres und robusteres Gerät entscheiden
            • Eine gute Sitzposition ist wichtig damit Sie sich auch dauerhaft auf Ihrem Ergometer wohl fühlen. Das erreichen Sie vor allem, mit verstellbaren, bequemen Sitzen und höhenverstellbarem Lenker
            • Achten Sie auf einen tiefen Einstieg. Besonders wenn Sie das Gerät überwiegend für therapeutische Zwecke nutzen, wie z.B. nach einer Knieoperation
            • Die Schwungmasse sollte nicht unter 8 Kg liegen, nur dann laufen die Pedale problemlos über den Umkehrpunkt


            Wir würden uns freuen, wenn unser Ergometer Test 2017 Ihnen beim Ergometer kaufen hilfreich war.